Teamgeist / Sanitätsdienstvorbereitung 13. Februar

Am Mittwoch 13. Februar trafen wir uns zur ersten Monatsübung im neuen Jahr. Aufgeteilt in zwei Gruppen machten wir uns daran den Inhalt des Sanitätsrucksacks zu überprüfen und mit Connys Unterstützung zu vervollständigen. Die andere Gruppe übte mit Edith die lebensrettenden Sofortmassnahmen und das korrekte ausziehen eines Motorradhelmes. Hier merkten wir schnell, dass es wichtig ist bereits ganz am Anfang, das heisst bevor am Patienten/Helm manipuliert wird, eine möglichst bequeme Haltung einzunehmen um dann den Kopf auch für eine allfällig etwas längere Zeit gut stabilisieren zu können. Im zweiten Teil hatten wir Gelegenheit das Messen des Blutzuckers zu üben. Wir …

Weiterlesen

Generalversammlung – 18. Januar

Am 18. Januar fand in der unteren Säge die Generalversammlung des Samaritervereins Vordemwald statt. Erfreulicherweise durften wir in diesem Jahr 2 neue Mitglieder in den Verein aufnehmen, leider hatten wir gleichzeitig 7 Austritte zu verzeichnen. Ausserdem durften wir Andrea Röthlisberger zu 20 und Martin Hirschi zu 10 Jahren Aktivmitgliedschaft gratulieren und 6 Mitglieder durften eine Fleissprämie für regelmässigen Übungsbesuch entgegennehmen. Nun starten wir als etwas kleinere Gruppe voll motiviert ins neue Vereinsjahr und hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder neue Mitglieder gewinnen können.

Chlaushöck – 5. Dezember

Am 5. Dezember trafen wir uns zum traditionellen Chlaushöck. Bei feinem Hamme und diversen Salaten genossen wir das gemütliche Zusammensitzen. Natürlich fehlte auch ein feines Dessert nicht, so dass wir das Jahr in sehr angenehmer Atmosphäre ausklingen lassen konnten.

Mosaik im Sport – Referat von Diana Rast – 7. November

Am 7. November waren wir eingeladen zu einem sehr interessanten Referat unter dem Titel „Mosaik im Sport“. Diana Rast, ehemalige Radrennfahrerin und heutige Inhaberin von Velo und Sport Rast aus Vordemwald, erzählte uns von ihren Erfahrungen rund um Motivation, Ernährung und daraus resultierendem Erfolg im Sport. Einerseits berichtete sie von ihrem persönlichen Weg zum professionellen Radsport, andererseits richtete sie den Blick aus ihrer heutigen Situation auf jugendliche Nachwuchssportler, welche sie heute trainiert und betreut. Aus diesen beiden Blickwinkeln beleuchtete sie die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Aspekten im Sport und zeigte auf wie wichtig es ist, dass Training und Erholung aber auch …

Weiterlesen

Reise zur Rega in Erstfeld – 22. September 18

Am 22. September machte sich eine bunte Samariterschar auf den Weg in die Innerschweiz. Komfortabel chauffiert von Ruedi fuhren wir nach Erstfeld. Hier ging’s gleich los mit einer Schnitzeljagd durchs Dorf, bevor wir dann an der Reuss bei freundlichem Wetter unser Picknick genossen. Frisch gestärkt ging es dann weiter zur Basis der Rega. Hier hatten wir die Gelegenheit den Helikopter aus der Nähe anzusehen, ausserdem demonstrierte uns Herr Banholzer die Rettungswinde. Im anschliessenden Vortrag erfuhren wir viel spannendes über die vielseitigen Aufgaben der Rega. Zum Abschluss konnten wir noch einen Film anschauen in welchem aus unterschiedlichen Blickwinkeln von Erlebnissen im …

Weiterlesen

Wenn der Kopf zu Last wird – 5. September

Am 5. September trafen wir uns zur Monatsübung unter dem Titel, wenn der Kopf zur Last wird. An verschiedenen Posten befassten wir uns mit dem menschlichen Gehirn und hatten zum Schluss die Möglichkeit unser Wissen in einem kniffligen Kreuzworträtsel zu testen.

Herzaussetzer und andere Notfälle – 15. August

Nach der wohlverdienten Sommerpause trafen wir uns am 15. August im Vereinslokal zur Übung „Herzaussetzer und andere Notfälle“. Allein oder zu zweit konnten wir an diversen Posten unser Wissen zu Hitzeschäden, Vergiftungen, ABCDE-Schema und anderen Themen vertiefen. Parallel dazu waren wir in Gruppen an einem simulierten Posten gefordert. Die erste Gruppe richtete den Posten ein, danach wurden die jeweils „diensthabenden Samariter“ mit diversen Notfällen konfrontiert, so galt es unter anderem einen Herzinfarkt, eine allergische Reaktion, einen Sonnenstich und diverse andere Notfallsituationen zu meistern. Die Übung war sehr abwechslungsreich und wir waren alle gefordert – so sind wir nun bestens für …

Weiterlesen

Bräteln auf der Fröschengülle – 27. Juni

Am Mittwoch 27. Juni trafen wir uns auf der Fröschengülle zum gemütlichen Beisammensein. An diesem wunderbaren Sommerabend genossen wir es, uns für einmal einfach gemütlich zu unterhalten und mit einer feinen Wurst vom Grill zu stärken. Vielen Dank an alle, welche uns am diesjährigen „Sommerhöck“ mit einem feinen Dessert verwöhnten. Nun geniessen wir alle die wohlverdiente Sommerpause bevor es dann Mitte August wieder mit vollem Elan weitergeht…

Regio-Übung – 6. Juni

Am 6. Juni durften wir knapp 50 Samariter aus Strengelbach, Brittnau, Zofingen und Vordemwald zur Regio-Übung in Vordemwald begrüssen. Bei sehr sommerlichem Wetter galt es, sich in gemischten Gruppen besser kennenzulernen und gemeinsam die 6 Posten im Gebiet Schulhaus/Scheibe/Rüti zu bewältigen. Die Aufgaben waren recht vielseitig, so galt es unter anderem 2 Herren zu versorgen, welche sich beim Betrieb einer landwirtschaftlichen Maschine verletzten und gleichzeitig den unter Schock stehenden Landwirten zu betreuen. Ausserdem waren die Übungsteilnehmer bei einer Kollision zwischen einem Töffli und einem Auto gefordert. Ebenso galt es einen Herzinfarkt zu erkennen und die BLS/AED-Massnahmen korrekt anzuwenden, einen verstauchten …

Weiterlesen

eine hitzige Sache – 2. Mai

Am 2. Mai trafen wir uns zur monatlichen Übung unter dem vielversprechenden Titel „eine hitzige Sache“. Im ersten Teil frischten wir unser Wissen über verschiedene thermische Schäden auf. So galt es, die Symptome, Ursachen und Erste Hilfe Massnahmen bei Sonnenstich, Hitzeerschöpfung und Hitzeschlag zu differenzieren. Im zweiten Teil arbeiteten wir in Gruppen. Hier wurden wir mit einem Fallbeispiel eines Sonnenstichs konfrontiert, ausserdem galt es verschiedene Notfall-Schemen wie das ABCDE und den SAMPLER aufzufrischen, sowie den Blutdruck mit unseren verschiedenen Messgeräten und auch manuell zu messen.